Mauttabelle   Häufig gestellte Fragen (FAQ)   Startseite

Häufig gestellte Fragen

Allgemein

Wo kann ich die gesetzlichen Grundlagen zur LKW-Maut nachlesen?

Wer hat die Mauttabellen zusammengestellt?

Wie oft werden die Mauttabellen aktualisiert?

Welche Gründe führen zu einer Aktualisierung der Mauttabellen?

Wo finde ich alte Versionen der Mauttabelle?

Was bedeutet die Zahl vor dem Namen der Anschlussstelle?

Warum haben manche Knoten keine Nummer?

Längen

Wie wird die Länge einer mautpflichtigen Strecke festgelegt?

Gelten die Längenangaben in der Tabelle in beiden Richtungen?

Warum sind Hin- und Rückrichtung eines Abschnitts manchmal unterschiedlich lang?

Mautpflicht

Warum wird auf manchen BAB-Strecken keine Maut erhoben?

Warum sind einige gelbbeschilderte Straßen mautpflichtig?

Warum sind einige blaubeschilderte Straßen nicht mautpflichtig?

Wie erkenne ich eine mautpflichtige Strecke?

Namen

Welche Knotennamen werden in der Mauttabelle benutzt?

Wie heißen die Grenzübergänge?

Was bedeutet "Übergang"?

Kontakt

Wer hilft mir bei Fragen zum Mautsystem weiter?

 

 

Wie wird die Länge einer mautpflichtigen Strecke festgelegt?

Zurück nach oben

Maßgeblich für die Ermittlung der Länge eines Abschnittes ist die Distanz zwischen zwei Knotenpunkten. Diese beziehen sich nach §3 (2) BFStrMG auf den Schnittpunkt der verknüpften Straßenachsen. Im nebenstehenden Beispiel (BAB rot dargestellt) ist das der gelbe Punkt. Die Verbindungsfahrbahnen von Anschlussstellen (BAB) bzw. Anbindungen (Bundesstraßen) werden nicht bemautet.
 
Die Entfernung ist auf volle 100 Meter kaufmännisch gerundet (1750 Meter = 1,8 km, 1740 Meter = 1,7 km).

 

Warum wird auf manchen BAB-Strecken keine Maut erhoben?

Zurück nach oben

Weil der Gesetzgeber im "Gesetz über die Erhebung von streckenbezogenen Gebühren für die Benutzung von Bundesautobahnen und Bundesstraßen" (BFStrMG) Ausnahmen vorgesehen hat. Es handelt sich dabei um folgende Strecken:

Die Maut nach Absatz 1 ist nicht zu entrichten auf:
 
1. der Bundesautobahn A 6 von der deutsch-französischen Grenze bis zur
Anschlussstelle Saarbrücken-Fechingen in beiden Fahrtrichtungen,

Bundesgrenze Goldene Bremm – AS Saarbrücken-Goldene Bremm
AS Saarbrücken-Goldene Bremm – AD Saarbrücken, Dreieck
AD Saarbrücken, Dreieck – AS Saarbrücken-Fechingen

2. der Bundesautobahn A 5 von der deutsch-schweizerischen Grenze und der
deutsch-französischen Grenze bis zur Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg
in beiden Fahrtrichtungen

AS Müllheim/Neuenburg – AD Neuenburg, Dreieck
AD Neuenburg, Dreieck – AS Efringen-Kirchen
AS Efringen-Kirchen – AD Weil am Rhein, Dreieck
AD Weil am Rhein, Dreieck – AS Weil am Rhein/Hüningen
AS Weil am Rhein/Hüningen – Bundesgrenze Weil am Rhein
AD Neuenburg, Dreieck – Bundesgrenze: Ottmarsheim

 

Sonstige mautfreie Abschnitte

Es wurden einige Abschnitte in die Mauttabelle aufgenommen, die zwar mit Zeichen 330 als Autobahn beschildert sind, jedoch nicht als Autobahn im straßenrechtlichen Sinne eingestuft sind. Durch die Farbe der wegweisenden Beschilderung und den Ausbauzustand werden diese Abschnitte jedoch üblicherweise als Autobahn wahrgenommen. Sie wurden aus diesem Grund mit der Länge "0 km" in das manuelle Einbuchungssystem integriert.

Der Beginn der A95 in München:

AS München-Sendling-Süd – AS München-Kreuzhof (Anschluss B2)

Die ehemalige A104 in Berlin:

AS Schmargendorf – AS Mecklenburgische Straße
AS Mecklenburgische Straße – AS Breitenbachplatz
AS Breitenbachplatz – AS Schildhornstraße

Die Verlängerung der A559 zwischen dem AK Gremberg und Köln-Deutz:

Anschluss Köln-Deutz – AS Köln-Severinsbrücke
AS Köln-Severinsbrücke – AS Köln-Am Grauen Stein
AS Köln-Am Grauen Stein – AS Köln-Kalk
AS Köln-Kalk – AS Köln-Vingst

 

Wo finde ich alte Versionen der Mauttabelle?

Zurück nach oben

Ältere Versionen der Mauttabelle stellen wir Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung.

 

Was bedeutet die Zahl vor dem Namen der Anschlussstelle?

Zurück nach oben

Das ist die Knotenpunktnummer. Sie dient der besseren Orientierung. Allen Knotenpunkten der überregionalen BAB-Strecken ist eine Knotenpunktnummer zugeordnet. Die Reihenfolge der Nummern ist in der Regel aufsteigend von Norden nach Süden und von Westen nach Osten. Die Knotenpunkte der Bundesstraßen sind in der Regel nicht nummeriert.
 
Warum haben manche Knotenpunkte von BAB-Strecken keine Nummer?
 
Dies hat meist folgende Ursachen: Entweder es ist eine kurze Strecke mit regionaler Bedeutung und nur wenigen Anschlussstellen, oder es ist eine relativ neue Strecke.
 
Im ersten Fall wurde wegen der fehlenden überregionalen Bedeutung auf die Vergabe von Knotenpunktnummern verzichtet. Im zweiten Fall ist die Planung im weiteren Verlauf der Strecke noch nicht soweit gediehen, dass die Zahl der Knotenpunkte endgültig feststeht. Auf diese Weise wird vermieden, dass schon nach kurzer Zeit die Beschilderung geändert werden muss.

Knotenpunktnummer

 

Wer hat die Mauttabellen zusammengestellt?

Zurück nach oben

Die Mauttabellen wurden von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erstellt. Sie beruhen auf Daten, die die Auftragsverwaltungen der 16 Bundesländer für diesen Zweck zur Verfügung gestellt haben.

 

Wie oft werden die Mauttabellen aktualisiert?

Zurück nach oben

Die Mauttabellen werden nach Bedarf aktualisiert. Spätestens drei Tage vor einem Versionswechsel werden die neuen Mauttabellen online zur Verfügung gestellt. Versionsnummern mit einem angehängten Buchstaben (z.B. 5.3a) resultieren aus Verkehrsfreigaben neuer mautpflichtiger Strecken.
 
Versionswechsel können Sie verfolgen, indem Sie von einem geeigneten Tool die Datei www.mauttabelle.de/akt_version.txt regelmäßig auf Änderungen überprüfen lassen. Die aktuelle Versionsnummer und deren Gültigkeitsbeginn sind dort abrufbar.
 
Welche Gründe führen zu einer Aktualisierung der Mauttabellen?
 
Das Netz der Bundesautobahnen und der mautpflichtigen Bundesstraßen verändert sich laufend. Neue Strecken werden eröffnet, neue Knoten werden eingefügt, vorhandene Knoten umgebaut oder umbenannt. Die aktuelle Mauttabelle enthält über 4.400 Datensätze mit jeweils acht Merkmalen, was mehr als 35.000 Informationseinheiten entspricht. Wenn sich pro Jahr nur ein Prozent dieser Informationsmenge ändert, resultieren alleine daraus 350 Änderungsvorgänge - Neubauten nicht eingerechnet. Um die Aktualität der Mauttabellen (und damit des manuellen Einbuchungssystems) zu gewährleisten, werden diese Änderungen zeitnah eingearbeitet und auf dieser Website öffentlich bereitgestellt.

 

Gelten die Längenangaben in der Tabelle in beiden Richtungen?

Zurück nach oben

Grundsätzlich ja. Allerdings mit einer Ausnahme: Wenn die Längen von Hin- und Rückrichtung sich um mehr als 100 Meter unterscheiden (wie zum Beispiel am Aichelberg), werden beide Längen ausgewiesen.
 
Warum sind Hin- und Rückrichtung eines Abschnitts manchmal unterschiedlich lang?
 
Wenn die Längen von Hin- und Rückrichtung sich um mehr als 100 Meter unterscheiden (wie zum Beispiel am Aichelberg), werden beide Längen ausgewiesen. Es gibt allerdings im mautpflichtigen Streckennetz eine Anzahl von Knoten, die nur in einer Fahrtrichtung die Ein- und Ausfahrt erlauben. In diesen Fällen wird für die andere Fahrtrichtung die zusammengefasste Länge von zwei Abschnitten dargestellt.

 

Warum sind einige blaubeschilderte Straßen nicht mautpflichtig?

Zurück nach oben

Die blaue Beschilderung allein ist nicht entscheidend dafür, ob eine Maut zu entrichten ist oder nicht. Entscheidend für die Mautpflicht nach dem Bundesfernstraßengesetz ist, ob die Straße straßenrechtlich als Bundesautobahn formal gewidmet ist. Bundesautobahnen sind nach dem Bundesfernstraßengesetz Bundesfernstraßen, die nur für den Schnellverkehr mit Kraftfahrzeugen bestimmt und so angelegt sind, dass sie frei von höhengleichen Kreuzungen und für Zu- und Abfahrt mit besonderen Anschlussstellen ausgestattet sind. Sie sollen getrennte Fahrbahnen für den Richtungsverkehr haben.
 
Abweichende Beschilderungen können beispielsweise auftreten, wenn die Aufstellung des Zeichens "Autobahn" durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde veranlasst wurde. Dies ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, obwohl der konkrete Streckenabschnitt nicht als Bundesautobahn im Sinne des Bundesfernstraßengesetzes gewidmet ist.
 
Mehr zu mautfreien BAB finden Sie hier.

 

Wie erkenne ich eine mautpflichtige Strecke?

Zurück nach oben

Der Beginn einer mautpflichtigen Autobahn ist in der Regel durch das nebenstehende Verkehrszeichen (Zeichen 330) markiert.
 
Bundesstraßen sind dann mautpflichtig, wenn

  • nach § 5 Absatz 1 des Bundesfernstraßengesetzes der Bund Träger der Baulast ist,
  • sie keine Ortsdurchfahrten im Sinne des § 5 Absatz 4 des Bundesfernstraßengesetzes sind,
  • sie mit zwei oder mehr Fahrstreifen je Fahrtrichtung ausgebaut sind,
  • sie durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen durchgehend – ausgenommen höhengleiche Kreuzungen – getrennte Fahrbahnen für den Richtungsverkehr haben,
  • entweder
    • unabhängig von einer Mindestlänge unmittelbar an eine Bundesautobahn angebunden sind oder
    • unabhängig von einer Mindestlänge mittelbar über eine andere mautpflichtige Bundesstraße an eine Bundesautobahn angebunden sind oder
    • ohne an eine mautpflichtige Strecke angebunden zu sein, eine Mindestlänge von 4 Kilometern aufweisen.
Grundsätzlich gilt: Wenn in der Mauttabelle ein Mautabschnitt mit einer Länge größer Null enthalten ist, so besteht Mautpflicht.
 
Zudem sind weitere Bundesstraßen nach der Verordnung zur Ausdehnung der Mautpflicht auf bestimmte Abschnitte von Bundesstraßen (Mautstreckenausdehnungsverordnung) mautpflichtig.
 
Bundesstraßen, die nicht an einer BAB angebunden sind (sog. "Insellagen"), sind an den Zufahrten mit dem Zeichen 390 "Mautpflicht nach dem Autobahnmautgesetz" als eindeutigem Hinweis auf die Mautpflicht gekennzeichnet.
 
Eine amtliche Liste aller mautpflichtigen Bundesstraßen wird im elektronischen Bundesanzeiger bzw. in der Verordnung zur Ausdehnung der Mautpflicht auf bestimmte Abschnitte von Bundesstraßen (Mautstreckenausdehnungsverordnung) veröffentlicht.

Zeichen 330
Zeichen 330
Zeichen 390: Mautpflicht
Zeichen 390

 

Welche Knotennamen werden in der Mauttabelle benutzt?

Zurück nach oben

Bei Anschlussstellen an Bundesautobahnen entsprechen die in der Mauttabelle verwendeten Namen in der Regel dem Namen auf der Ankündigungstafel 1000 Meter vor der Anschlussstelle. In wenigen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass aus Gründen der örtlichen Verkehrslenkung eine Anschlussstelle in der Gegenrichtung abweichend ausgeschildert ist.
 
Für die Knoten der Bundesstraßen gilt dies nur sinngemäß. Da diese keine amtlichen Namen haben, wurde dem Namen der Örtlichkeit grundsätzlich ein "B" und die Straßennummer vorangestellt. Kreuzungen zweier Bundesstraßen (wie "B1/B6 Hildesheim Berliner Kreisel") oder kreuzender Stadtstraßen ("B3 Messeschnellweg/Weidetor") finden sich ebenfalls im Namen des Mautknotens wieder.

Ankündigungstafel

 

Wie heißen die Grenzübergänge?

Zurück nach oben

In der Mauttabelle werden die offiziellen Namen der Grenzübergänge mit dem Zusatz "Bundesgrenze" verwendet. Beispiel: "Lichtenbusch, Bundesgrenze" ist der Grenzübergang, die benachbarte Anschlussstelle dagegen heißt "Aachen-Lichtenbusch".

 

Was bedeutet "Übergang"?

Zurück nach oben

Übergänge sind keine Anschlussstellen im üblichen Sinne, sondern markieren auf Bundesautobahnen deren Beginn oder Ende. Auf Bundesstrassen dagegen wird der Begriff Übergang beim Wechsel von mautfreien und mautpflichtigen Abschnittsbereichen auf freier Strecke gebraucht.

 

Wer hilft mir bei Fragen zum Mautsystem weiter?

Zurück nach oben

Weitere Informationen zum Toll Collect-Mautsystem finden Sie bei Toll Collect.

 

Wo kann ich die gesetzlichen Grundlagen zur LKW-Maut nachlesen?

Zurück nach oben

Diese Dokumente finden Sie auf der Seite "Gesetze im Internet" zum Download für den privaten Gebrauch. Wichtig: Die amtliche Fassung finden Sie nur im Bundesgesetzblatt.
 
Gesetz über die Erhebung von streckenbezogenen Gebühren für die Benutzung von Bundesautobahnen und Bundesstraßen (Bundesfernstraßenmautgesetz BFStrMG)
 
Verordnung zur Erhebung, zum Nachweis der ordnungsgemäßen Entrichtung und zur Erstattung der Maut (Lkw-Maut-Verordnung - Lkw-MautV)
 
Verordnung zur Ausdehnung der Mautpflicht auf bestimmte Abschnitte von Bundesstraßen (Mautstreckenausdehnungsverordnung)
 

Diese Links öffnen jeweils ein neues Browserfenster.

Mautpflichtige Bundesstraßen werden auch im Bundesanzeiger veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

ImpressumLinksRechtliche Hinweise